Praktikum an der TU Dresden

Die TU Dresden ist einer der größten Arbeitgeber des Landes Sachsen. Praktikanten aus anderen Ländern aufzunehmen, gehört zu den Aufgaben der Universität als Arbeitgeber und Ausbildungsträger.
Sie ist aber auch eine eine Volluniversität mit breitem Fächerspektrum, vielfältigen international ausgerichteten Interessen und einer detaillierten Internationalisierungsstrategie, die von vielen verschiedenen Personen und Bereichen umgesetzt wird. Den richtigen Ansprechpartner zu finden ist daher gar nicht so einfach. Ein kurzer Überblick soll helfen:

  • Die Erasmus+ Beauftragten der Fakultäten verrichten diesen Dienst meist ehrenamtlich und fokussieren ihre Arbeit darauf, die sächsischen Studierenden bei der Suche nach aufnehmenden Einrichtungen und bei der Organisation ihrer Auslandspraktika zu unterstützen.
  • Das Akademische Auslandsamt  (AAA) trägt die Verantwortung für bilaterale internationalen Partnerschaften der Hochschule und organisiert Auslandsstudienplätze innerhalb einer Vielzahl von Austauschprogrammen. Die Mitarbeiter des AAA betreuen daher vornehmlich Studierende, die  ein Auslandsstudium im Blick haben.
  • LEOSACHSEN ist verantwortlich für grenzüberschreitende Praktika. In unserem Büro vermitteln wir Stipendien für Auslandspraktika, betreuen Praktikumsprogramme und unterstützen bzw. empfangen internationale Studierende, die ein Praktikum an der TU Dresden, angrenzenden Einrichtungen oder in der sächsischen Wirtschaft absolvieren wollen.

Wobei können wir Ihnen helfen?

  • Wir unterstützen Sie bei der Erstellung ausssagekräftiger Bewerbungsunterlagen.
  • Wir nehmen Kontakt mit dem für Sie geeigneten Fachbereich auf und leiten Ihre vollständige Bewerbung dorthin weiter.
  • Wir erstellen Ihren Praktikumsvertrag.
  • Wir beantragen Ihre Arbeitserlaubnis.
  • Wir unterstützen Sie bei der Unterkunftssuche.
  • Wir beraten Sie hinsichtlich notwendiger Versicherungen.

Was müssen Sie beachten, wenn Sie ein Praktikum an der TUD absolvieren möchten?

  • Freiwillige Praktika überschreiten eine Dauer von 3 Monaten in der Regel nicht.
  • Für Pflichtpraktika muss ein Nachweis der Pflicht erfolgen (z.B. Auszug aus der Prüfungsordnung, schriftliche Bestätigung der Heimathochschule).
  • Für ein Praktikum an der TU Dresden müssen Sie an der Heimatuniversität eingeschrieben sein. Graduiertenpraktika sind nur in Ausnahmefällen möglich.
  • Da Praktikanten an der TU Dresden nicht immatrikuliert werden, müssen Sie sich nicht an eine feste Bewerbungsfrist halten.
  • Allerdings sollten Bewerber aus der Europäischen Union LEOSACHSEN und dem verantwortlichen Professor etwa 3 Monate Zeit lassen, um über die Bewerbung zu entscheiden. Kurzfristiger eingereichte Praktikumsbewerbungen werden nicht bearbeitet.
  • Bewerber aus Ländern außerhalb der Europäischen Union sollten mit mindestens 6 Monaten, besser mehr Vorbereitungszeit rechnen, da für sie in der Regel noch eine Arbeitserlaubnis eingeholt werden muss.

Wie können Sie sich um ein Praktikum bewerben?

Die Bewerbung um ein Praktikum an der TU Dresden erfolgt per E-Mail an folgende Adresse:
training.leosachsen@tu-dresden.de
Diese E-Mail sollte folgende Informationen enthalten:

  • Name:
  • Studienrichtung:
  • Studienschwerpunkte: (bitte 3 benennen)
  • Interessenfelder: (bis zu 3 benennen)
  • Praktikumsstart: (spätestens/frühestens)
  • Geplante Dauer des Praktikums:
  • Freiwilliges Praktikum oder Pflichtpraktikum
  • Datum benennen, bis wann Sie eine endgültige Antwort der TU Dresden auf Ihre Bewerbung benötigen, um weiter planen zu können.

Dieser E-Mail hängen Sie bitte folgende Dokumente an:

  • Motivationsschreiben mit folgendem Inhalt:
    • Praktikumszeitraum (mögliche Startdaten und angestrebte Dauer)
    • Ihre Interessenschwerpunkte, falls möglich, unter Nennung konkreter Forschungsprojekte und Professoren an der Universität oder ihrer angrenzenden Forschungseinrichtungen
    • Ihre Schwerpunktsetzung in bereits absolvierten Praktika, soweit vorhanden
  • Lebenslauf
  • Immatrikulationsbescheinigung
  • Übersicht über Ihre bisherigen Studienleistungen

Bitte bedenken Sie: Sie bewerben sich nicht auf ausgeschriebene Praktikumsstellen. Anhand Ihrer Initiativbewerbung muss ein Professor einschätzen können, ob ein Praktikum in seinem Bereich möglich oder sinnvoll ist. Ihre Angaben vor allem zu Ihrem Studium, Ihren Qualifikationen und Ihren Erfahrungen sollten darum aussagekräftig sein.

Welche nächsten Schritte folgen einer Zusage Ihrer Praktikumsbewerbung?

Praktikumsvertrag

Ein Praktikum an der TU Dresden muss über einen schriftlichen Praktikumsvertrag abgesichert werden. LEOSACHSEN unterstützt alle Beteiligten in diesem Prozess und stellt Vertragsvorlagen dafür zur Verfügung.

Im Vertrag werden folgende Punkte festgehalten:

  • Vertragspartner
  • Praktikumsdauer
  • Praktikumsinhalte (= Arbeitsaufgaben im Praktikum)
  • Betreuung im Praktikum
  • Versicherung
  • Vergütung des Praktikums

Visum

Studierende aus Partnerländern der EU müssen für die Dauer des Praktikums ggf. einen Aufenthaltstitel beantragen.

LEOSACHSEN erstellt Ihnen auf Anfrage ein Einladungsschreiben zur Unterstützung Ihres Visumsantrages. Bitte übermitteln Sie uns hierfür die notwendigen Angaben, zumeist:

  • vollständiger Vor- und Zuname, wie er im Pass festgehalten ist
  • Geburtsdatum und -ort
  • ggf. Identifikationsnummer
  • vollständiger Name der Heimatuniversität
  • Studiengang
  • Beginn des Studiums, voraussichtliches Ende des Studiums

Auch der gemeinsam erstellte Praktikumsvertrag kann dem Visumsantrag beigefügt werden.

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig und selbständig in der Deutschen Botschaft/ Landesvertretung in Ihrer Nähe oder online auf den Seiten des  Auswärtigen Amtes zur Notwendigkeit eines Visums.

Die Bearbeitung Ihres Visumsantrages kann drei Monate und mehr dauern. Bitte reichen Sie den Antrag darum zum frühest möglichen Zeitpunkt ein.

Wir empfehlen zudem sich:

Zulassung durch die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV)

Studierende aus Partnerländern der Europäischen Union benötigen eine Zulassung am Arbeitsmarkt. Diese wird nach der Erstellung des Praktikumsvertrages durch LEOSACHSEN und Ihren zukünftigen Praktikumsbetreuer beantragt. Auch Sie müssen hierzu eine Zuarbeit leisten und übermitteln bitte folgende Dokumente (Scan per E-Mail ist ausreichend):

Gültigkeit von Reisedokumenten/ Personaldokumenten

Bitte überprüfen Sie die Gültigkeit Ihrer Personal- und Reisedokumente. Üblicherweise sollten diese Dokumente noch etwa 3 Monate über den Praktikumszeitraum hinaus Gültigkeit besitzen, um eventuelle Aufenthaltsverlängerungen (z.B. aufgrund Praktikumsverlängerung, touristischen Aktivitäten aber auch Unfall oder Krankheit mit Reiseunfähigkeit) abzudecken.

Versicherung

Während Ihres Aufenthaltes müssen Sie über folgende Versicherungen verfügen:

  • Krankenversicherung
  • Unfallversicherung
  • Haftpflichtversicherung

Bitte beachten Sie: diese Versicherungen müssen die tägliche Arbeitszeit einschließen und dürfen nicht ausschließlich touristisch ausgelegt sein.

Krankenversicherung

In Deutschland sind viele Medikamente verschreibungspflichtig und können daher nicht einfach käuflich erworben werden. Man muss darum vorab einen Arzt aufsuchen und das kann ohne Versicherung teuer werden. Aus diesem Grund müssen alle internationalen Praktikanten der TU Dresden über eine Krankenversicherung nach deutschem Standard verfügen.
Hinweis: Die Versicherung sollte einen evt. notwendigen Rücktransport im Krankheitsfall abdecken und die Dauer des Praktikums um bis zu drei Monate übersteigen, damit im Fall einer vorübergehenden Reiseunfähigkeit die Deckung der Versicherung bestehen bleibt.

Bitte prüfen Sie die Möglichkeiten, über Ihre Heimatuniversität versichert zu werden.

Studierende aus europäischen Programmländern können eine EHIC (Europäische Krankenversicherungskarte) zu erhalten, welche unter deutschen Ärzten zunehmend bekannt ist und zudem günstig und einfach zu beantragen ist.
Leider besteht diese Möglichkeit für Studierende aus europäischen Partnerländern nicht.

Unfallversicherung

Alle Praktikanten der TU Dresden werden für die Dauer des Praktikums durch die TU Dresden unfallversichert. Der Versicherungsschutz schließt den Weg von und zur Arbeit und die Arbeitszeit ein. Nicht abgedeckt ist die Freizeit. Darum wird empfohlen, eine zusätzliche Unfallversicherung abzuschließen, wie sie für touristische Zwecke üblich ist.

Haftpflichtversicherung

Zur Absicherung von unabsichtlich durch Sie verursachte Schäden an der Einrichtung oder an Arbeitsmitteln an der TU Dresden müssen Sie über eine Haftpflichtversicherung verfügen.

Das Vorhandensein dieser Versicherungen wird vor Praktikumsstart geprüft. Bitte bringen Sie entsprechene Nachweise zum Welcome Meeting mit.

Unterkunft

LEOSACHSEN vermittelt keine Unterkunft. Wir stellen Ihnen aber gern hilfreiche Links zur Verfügung und unterstützen Ihre Suche durch die Beratung mit Blick auf mögliche Entfernungen, Anbindung an den Nahverkehr und Sicherheitsfragen.

Hinweise zur eigenständigen Suche:

  • Um eine intensivere interkulturelle Erfahrung zu machen und um die deutsche Sprache besser lernen zu können, empfehlen wir, ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft zu mieten.
  • Bitte beachten Sie bei der Miete von Wohnungen, dass Wohnraum in Deutschland üblicherweise unmöbliert vermietet wird.

Links

Öffentlicher Personen- und Nahverkehr (ÖPNV)

Alle größeren sächsischen Städte verfügen über ein weitreichendes Nahverkehrssystem. Als Praktikant in Sachsen wird Ihnen eine Kundenkarte ausgestellt, die Sie berechtigt, den Studierendenrabatt für Monats- und Wochenkarten wahrzunehmen.
Überdies ist das Radfahren unter Studierenden weit verbreitet und es ist einfach, sich ein gebrauchtes, günstiges Fahrrad zu kaufen, welches zum Ende des Aufenthalts wieder verkauft werden kann.

Handy/ Telefon/ W-Lan

  • Überprüfen Sie, ob Ihre SIM-Karte auch im deutschen Netz kostengünstig funktioniert
  • Überprüfen Sie, ob Ihr Handy eine SIM-Sperre (sim lock) für Drittanbieter aufweist, die dann ausschließlich mit der enthaltenen SIM benutzt werden kann.
  • Prepaid-Verträge mit günstigen Kurzzeittarifen sind in entsprechenden Läden, Supermärkten, Drogerien und Tankstellen erhältlich.
  • Alle Studierenden können sich über ihren üblichen Hochschulzugang in das Universitätsnetzwerk Eduroam einloggen dieses Netzwerk unabhängig von Handy oder Sim-Karte nutzen.

Schätzung Lebenshaltungskosten

Zur besseren finanziellen Planung Ihres Aufenthaltes halten wir im Folgenden Schätzungen zu Kosten bereit, mit denen Sie im Falle eines Praktikums an der TU Dresden rechnen müssen. Bitte beachten Sie: In Abhängigkeit Ihres Lebensstils können diese Schätzungen variieren.

Miete:
Abhängig von Lage und Größe der Unterkunft müssen Sie mit Kosten zwischen 300 und 550 EUR rechnen.
Eventuell muss eine Kaution zwischen einer und drei Monatsmieten hinterlegt werden.

Lebensmittel:
In Deutschland ist es meist üblich, Frühstück und Abendessen zuhause einzunehmen. Darum sind Lebensmittel in Supermärkten vergleisweise preiswert und Restaurantbesuche vergleichsweise teuer. Insofern Sie zuhause kochen, sind pro Woche etwa 40-50 EUR für Lebensmittel einzuplanen.

Mensa @ TU Dresden (= student café)
Die meisten Studierenden nutzen die Mensa für ihr Mittagessen.
Die Kosten dafür variieren in Abhängigkeit vom Status an der Universität:

  • Studierende der TU Dresden bezahlen pro Essen etwa 2,50 – 3 EUR.
  • Praktikanten bekommen automatisch Angestellten-Rabatt und zahlen zwischen 4 – 5 EUR.

Nutzen Sie die Mensa täglich, lohnt es sich darum, den Studierendenrabatt gegen eine monatliche Gebühr von 10 EUR dazu zu buchen. Hinweise dazu erhalten Sie im Welcome Meeting.

Öffentlicher Personen-Nahverkehr:
Praktikanten erhalten eine Kundenkarte des ÖPNV und damit Rabatt auf Wochen- bzw. Monatskarten. Entsprechend muss mit Kosten von 16,40 EUR  bzw. 45,40 EUR (aktualisiert am 30.07.2018) gerechnet werden. Um diese Kosten zu sparen, können Sie, wie viele Studierende der TU Dresden, ein Fahrrad nutzen.

Kino und Museum:

  • Eine Kinokarte kostet zwischen 9-14 EUR.
  • Eine Eintrittskarte für Dresdner Museen beläuft sich zwischen 9-15 EUR

Einige Museen bieten auch Studierendenrabatte an oder Zeiten, in denen der Eintritt komplett frei ist.

Planung der Anreise

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Ankunft ein paar Tage vor Praktikumsbeginn einzuplanen. Das ermöglicht Ihnen:

  • sich von den Anstrengungen der Reise zu erholen
  • sich, vor allem, wenn Sie aus dem außereuropäischen Ausland anreisen, an die Zeitumstellung zu gewöhnen
  • die Stadt in aller Ruhe kennenzulernen und Ihre Umgebung zu erkunden
  • die öffentlichen Verkehrsmittel zu erkunden, um bereits den Weg zur Arbeit kennenzulernen
  • administrative Prozesse, wie z.B. die Anmeldung bei der Stadt Dresden vorab durchzuführen
  • ggf. das Welcome Meeting im LEOSACHSEN vorab durchzuführen, damit die Mitarbeiter Sie bei diesen Schritten unterstützen können.

Was passiert zu Beginn des Praktikums?

Ihrem Praktikumsstart vorgeschaltet, sollte das Welcome Meeting im LEOSACHSEN sein. Folgende Punkte werden in diesem Eingangsgespräch besprochen und zu Ihrer Sicherheit abgeklärt:

  • Gültigkeit Ihrer Personaldokumente
  • vollständig unterzeichneter Praktikumsvertrag
  • ggf. Vorhandensein des Nachweises eines Pflichtpraktikums
  • ggf. Vorhandensein der ZAV-Freigabe
  • Absicherung über notwendige Versicherungen
  • Sicherstellung Ihrer Unterkunft
  • ggf. Anmeldung bei der Stadt Dresden
  • Information zu rechtlichen Grundlagen des Praktikums
    • Versicherung über TU Dresden
    • Krankheitstage und Vorgehen im Krankheitsfall
    • Urlaubsanspruch und deren Inanspruchnahme
  • Information zum deutschen Gesundheitswesen
  • Informationen zum Verhalten im Risikofall
  • interkulturelle Informationen
  • ggf. Informationen zur Eröffnung eines deutschen Bankkontos
  • Vernetzung mit deutschen und internationalen Studierenden
  • Informationen zu möglichen Freizeitaktivitäten in und um Dresden

Darüber hinaus geben wir Ihnen Gelegenheit, Ihre Fragen zu stellen und beantworten diese gern.

Welche Unterlagen müssen Sie zum Welcome Meeting mitbringen?

Zum Treffen bringen Sie bitte die folgenden Unterlagen zur Prüfung mit:

  • Ausweis/Reisepass
  • Studierendenausweis der Heimathochschule
  • Vollständig unterzeichneter Praktikumsvertrag
  • ggf. Bestätigung des Pflichtpraktikums (Auszug Prüfungsordnung oder schriftl. Bestätigung mit Original-Unterschrift)
  • Nachweis über Ihre Kranken- und Haftpflichtversicherung

Der Praktikumszeitraum soll sich ändern. Was müssen Sie beachten?

Über Änderungen der Praktikumsdauer (vor allem Praktikumsverlängerungen) informieren Sie LEOSACHSEN mindestens 1 Monat vor Eintritt der geplanten Änderung. Eine informelle E-Mail, welche die ursprünglichen Daten des Praktikums ebenso wiedergibt wie die neu geplanten, ist dafür ausreichend. Wir melden uns daraufhin bei Ihnen.

Das Praktikums geht zuende. Was müssen Sie beachten?

Je nach Praktikumsprogramm, über welches Sie gefördert werden, müssen Abschlussunterlagen erstellt werden. Informieren Sie sich diesbezüglich auf den entsprechenden Websites.

Mindestens ist ein Praktikumsbericht und/ oder interkultureller Bericht zu erstellen und Sie haben Anspruch auf ein schriftliches Praktikumszeugnis vom Abeitgeber.
Vor Ausreise aus Deutschland sollten Sie Ihr deutsches Bankkonto schließen und sich bei der Stadt Dresden wieder abmelden.