Notwendige Versicherungen - Sorgenfrei im Ausland

Welche Versicherungen sind notwendig?
Tragen Sie oder Ihre Praktikumseinrichtung die Versicherungskosten?

Bedenken Sie für Ihren Praktikums- oder Forschungsaufenthalt, dass der im Inland bestehende Versicherungsschutz nicht ohne weiteres im Ausland gilt. Dabei sind die Regelungen im Einzelfall sehr unterschiedlich. Zum Beispiel trägt jeder Erasmus+ Praktikant für den Zeitraum des Praktikums (einschließlich An- und Abreise) selbst die Verantwortung für einen ausreichenden Versicherungsschutz.

Die eigene Versicherungssituation sollten Sie vor der Abreise abschließend klären. Empfehlenswert ist das Versicherungspaket des DAAD für Praktikanten, Graduierte und Wissenschaftler sowie deren Lebenspartner und Kinder. Prinzipiell stellt sich die Frage, welche Risiken überhaupt abgesichert sein sollten.
Die wichtigsten Versicherungen sind:

  • Unfallversicherung
    In den meisten Staaten der Europäischen Union wird der Unfallversicherungsschutz am Arbeitsplatz durch die Praktikumseinrichtung getragen. Bitte fragen Sie diesbezüglich unbedingt bei Ihrer Praktikumseinrichtung nach.
    Eine zusätzliche Absicherung für Unfälle im Freizeitbereich durch eine im Zielland gültige private Unfallversicherung wird empfohlen.
  • Auslandskrankenversicherung
    Viele bestehende Krankenversicherungen umfassen einen Auslandsschutz, allerdings oft nur für wenige Wochen oder für Urlaubsaufenthalte. Da Praktika länger dauern, muss geprüft werden, ob die Schutzdauer beim eigenen Vertrag ausreicht.
    Zudem enthält die deutsche Krankenversicherung in der Regel lediglich eine Grundversicherung. Oft werden nur die  Kosten für eine vergleichbare Behandlung in Deutschland erstattet. Es kann also zu Mehrkosten im Ausland kommen, die Sie selbst tragen müssten.
    Einige Versicherer schließen einen Krankenversicherungsschutz während Auslandsaufenthalten zu Arbeitszwecken aus. Deshalb ist es sinnvoll, sich bei der Krankenkasse beraten zu lassen und ggf. eine Zusatzversicherung abzuschließen.
    Achtung: Private Krankenkassen haben in der Regel keine europaweiten Sozialversicherungsabkommen.
    Wenn Sie akute und/oder chronische Erkrankungen haben, müssen Sie diese ggf. zusätzlich versichern, da sie von der DAAD Gruppenversicherung (Kranken-, Privathaftpflicht- und Unfallversicherung) sowie den meisten privaten Auslandskrankenversicherungen nicht abgedeckt werden.
  • Haftpflichtversicherung
    Für den Zeitraum des Praktikums (einschließlich An- und Abreise) ist eine private Haftpflichtversicherung abzuschließen. Hierfür kann auch das Versicherungspaket des DAAD genutzt werden. Die Regelungen zum Schutz in der Praktikumseinrichtung gelten analog zur Unfallversicherung.

Generell gilt: Informieren Sie sich zeitnah bei Ihrer Krankenkasse über Ihren Versicherungsschutz im Ausland! Für Erasmus+ Aufenthalte ist ein bestehender Versicherungsschutz verpflichtend.